Sie sind hier: Gästebuch > 

Aktuelle Newsmeldung

Ist es so einfach?

Lies weiter im Post, wenn du möchtest.Alles Liebe

Petra und Dieter

Ein besonderes Herzens-Geschenk!

Ermächtige Dich! Set mit Bonus CD!

Gratis Download bis 15. Oktober.

Hole dir diese besondere, innovative Uebung…

Dein Positiv Factory Gästebuch

Dieter M. Hörner aus Positiv Factory Institut

Website

Montag, 28-11-16 14:03

Spirituell
Verstehe ich nah an seiner ursprünglichen Bedeutung: „Ein bewusstes Herangehen an die Sinn- und Werte-Fragen des Lebens. Ein Beschäftigen mit sich als Mensch, seiner Existenz und seiner individuellen Entfaltung und Selbstverwirklichung.“ (Dieter M. Hörner)

Kommentar:
Weiter im neuen Post - links auf Webseite klicken, viel Freude beim lesen und Erinnern.
Dieter


Dieter M. Hörner aus Kolbermoor

kontakt(at)positiv-factory.de

Website

Mittwoch, 23-11-16 15:37

Hi an alle die uns hier im Gästebuch besuchen.
Klick mal links in der Navileiste auf "Herzlich Willkommen" - da hast du die PF Chronik der letzten 20 Jahren, sowie den Text unseres Leitbildes als PDF Datei. Darf gerne wietergeleitet werden.

Alles Liebe und bis bald wieder
Petra und Dieter


Dieter M. Hörner aus Schreibbüro

Website

Montag, 21-11-16 17:02

Teil 2 vom "Gib dem Umfeld eine Chance" im Blog.
Klicke links auf Webseite, wenn du es lesen möchtest.

Kommentar:
Wir durften schon viele Eltern an den Seminaren begrüßen. Das ist wunderbar. Zumal zur Zeit vermehrt die "2. Generation" da ist. Die Kinder kommen. Toll!
Alles liebe und bis bald wieder
Petra und Dieter


Petra Colberg aus PF Institut

petracolberg(at)positiv-factory.de

Montag, 14-11-16 11:07

Die Bilder vom Master im Hotel Schönen Bühl im Appenzeller Land sind im internen Bereich zum Anschauen parat.
Viel Spaß dabei und eine schönen Zeit mit vielen lieben Grüßen und Umarmungen,
Petra


Dieter M. Hörner aus PF Institut

Website

Montag, 07-11-16 14:35

"Es ist wichtig, jemanden glücklich zu machen und es ist wichtig, mit dir selbst zu beginnen!"

Kommentar:
Klick links auf "Webseite" und hole dir dein Geschenk. Alles liebe an dich.

Oder gehe direkt in den Downloadbereich, da liegt die Audiodatei "Dein innerer Tempel" bereit für dich, und deine Freunde.


Petra Colberg aus PF Institut

petracolberg(at)positiv-factory.de

Donnerstag, 03-11-16 17:08

Halli Hallo

Die Bilder vom Feuerlauf und Lebensplan vom 29.-30.10.2016 sind im internen Bereich zum Anschauen parat.

Die Bilder sind einfachheitshalber in einem Ordner.

Viel Spaß beim Anschauen und eine schöne Zeit mit lieben Grüßen,

Petra


Petra Colberg aus PF Institut

petracolberg(at)positiv-factory.de

Mittwoch, 26-10-16 11:48

Die Bilder vom Mastertraining in Chronin sind zum Anschauen parat.

Viel Vergnügen dabei!

Eine schönen Zeit mit herzlichsten Grüßen,


Petra


Dieter M. Hörner aus privates Schreibbüro

dietermhoerner(at)positiv-factory.de

Website

Samstag, 08-10-16 20:40

Authentisch leben!

Echt zu sein ist auf der einen Seite eine komplexe Angelegenheit. Auf der anderen Seite einfach, denn sobald du dein inneres Potential wieder anerkennst, bist du echt! Das ist es was an den Positiv Factory Ausbildungen, Seminaren und auch Firmen-Trainings geschieht. Du lernst dich „selbst kennen“. Deine Emotionen, Bedürfnisse. Lernst dich anzuerkennen, mit all dem was dich ausmacht. Ja, auch mit deinen Ecken und Kanten!

Du hast deine eigenen Erwartungen „aus dir heraus“, deshalb hörst du damit auf, den Erwartungen der anderen zu entsprechen! Das ist Freiheit! Denn nun MÖCHTEST du dich zeigen! So, wie du bist...

Kommentar:
...weiter geht es im Blog. Links auf Webseite klicken.

Alles liebe
Dieter


Dieter M. Hörner aus PF Institut

Website

Mittwoch, 05-10-16 11:34

Mit den Wimpern klimpern...

Lies weiter im Blog, links auf Webseite klicken...

Kommentar:
oder hier:
https://dietermhoerner.blogspot.de/2016/06/die-wimpern-geben-wieder-was-die-seele.html

Alles liebe an alle, die uns heute hier im Gästebuch besuchen. Schau auf dich
Dieter


Dieter M. Hörner aus PF Institut

Dienstag, 27-09-16 17:08

„Mistkäfer“ gibt es immer. Das sind deine größten „Förderer“!

Eine kleine wunderschöne Weinbergschnecke war auf ihrer täglichen Wanderung über die feuchte Erde in einem Weinberg und fraß das Gras auf ihrem Weg. Irgendwie war diesmal aber etwas anders und ihr kam der Gedanke, etwas Neues zu unternehmen und nicht mehr auf der Erde zu kriechen, sondern auf einen Weinstock zu klettern und die Trauben zu probieren. Sie sah eine schöne Weinrebe und begann nach oben zu klettern. Zug um Zug kam sie in kleinen langsamen Bewegungen immer höher und höher.


So auf halber Höhe sah sie plötzlich zwischen den Blättern einen ärgerlich dreinblickenden Mistkäfer, der sich sehr aufregte, dass hier eine Schnecke auf den Weinstock wollte. Der Mistkäfer dachte sich: "Was soll das denn? Wo kommen wir denn hin, wenn die Schnecken hier einfach so nach oben klettern? Die sollen schön da bleiben, wo sie hingehören. Na, der werde ich aber was erzählen!" Er rief zu der Schnecke: „Das schaffst du nie, das ist viel zu hoch für dich! Geh gleich wieder runter, gib es auf, das haben schon andere vor dir probiert. Geh runter, wo du hingehörst!"

Die Schnecke blickte nur kurz freundlich lächelnd herüber und antwortete: „Danke für deinen Hinweis, aber nun muss ich weiter, hoch zu den Trauben. Ach, was freue ich mich darauf! Und da ich mich so freue, und es außerdem total Spaß macht, hier hoch zu klettern, bin ich überzeugt, dass ich hierher gehöre. Also nichts für ungut, lieber Mistkäfer. Aber nun muss ich weiter. Trauben essen!"

Ziemlich wütend darüber, dass die Schnecke nicht auf ihn hörte, dachte der Mistkäfer: “Jetzt werde ich ihr den Rest geben“ und sagte in einem bissigen Unterton: „Und was willst du denn überhaupt da oben, es gibt doch noch gar keine reifen Trauben, du bist viel zu früh dran, die müssen erst noch reif werden! Ha! Siehst du! Also runter mit dir!"

Da antwortete die Schnecke nur: „Ach, lieber Mistkäfer, das weis ich doch. Aber bis ich oben bin - sind die Trauben reif!“ Und kletterte munter einfach weiter.

„Mistkäfer“ gibt es immer. Das sind deine größten Förderer, denn an diesen Menschen kannst du testen, wie gefestigt du in dir bist. Achte darauf, ob du dich an den Mistkäfern oder an den Mut- Machern orientierst. Und achte ebenso darauf, nicht selbst der Mistkäfer zu sein!

Warum stoppt der Mistkäfer die Schnecke?
* Vielleicht hat er es selbst nicht geschafft, ganz nach oben zu kommen.
* Vielleicht hatte er Angst weiter zu gehen? Und will nun die Schnecke stoppen. Denn wenn sie „es schafft“, muss er wahrnehmen, dass er es hätte schaffen können!
* Vielleicht glaubt er auch nicht mehr daran, dass es Trauben gibt?

Vielleicht sollte die Schnecke ihm die Hand reichen und sagen: „Komm, lass uns gemeinsam weitergehen.“ Und wenn der „Mistkäfer“ nicht möchte, kann die Schnecke ihm ja eine Traube mitbringen.

Ein Geschichte aus dem Lebensplanseminar.

Kommentar:
Willst du die Schnecke sehen, schau unter Aktuelles

Liebe Grüße an dich und bis bald
Dieter